Digitale Volumentomografie

Mittels des Verfahrens der digitalen Volumentomografie ist es möglich, den knöchernen Schädel des Patienten dreidimensional bis ins kleinste Detail darzustellen. Dadurch ist es meist nicht nötig, ein Computertomogramm beim Röntgenfacharzt anfertigen zu lassen. Der Vorteil für den Patienten ist: Die Strahlenbelastung ist gegenüber dem Computertomogramm deutlich reduziert und die Röntgenbilder sind viel detailgetreuer als bei den herkömmlichen Verfahren.

planmeca