Ästhetische Zahnheilkunde

Kunststoffüllung

Ist ein Zahn teilweise zerstört, kann seine Funktionstüchtigkeit durch eine Kunststofffüllung wiederhergestellt werden. Im Gegensatz zu Amalgam bietet die Kunststofffüllung ästhetische Vorteile.

Bleaching

Bleaching (Zahnaufhellung) ist ein Verfahren, bei dem es durch Tragen einer mit Bleichmittel versehenen Schiene − Tag- oder Nachtverfahren − zur Aufhellung der Zahnoberflächen kommt. Das Verfahren kann einige Male unbedenklich angewandt werden.

Vollkeramikkronen

Bei stark zerstörter Zahnsubstanz ist ein Zahnersatz nur mit Kronen möglich. Diese werden auf die beschliffenen Zähne aufzementiert.

Keramikschalen (Veneers)

Im ästhetisch anspruchsvollen Frontzahnbereich ist es möglich, bei kleineren Defekten anstelle einer Krone die Zahnvorderwand mit einer Keramikschale (Veneer) zu ersetzen.

Keramikinlays

Im Seitzahnbereich kann anstelle von Amalgam eine laborgefertigte keramische Einlagefüllung (Inlay) eingesetzt werden.

Brücken

Bei Verlust ganzer Zähne hat man die Möglichkeit, die entstandene Lücke durch eine Brücke zu schließen. Diese wird auf die der Zahnlücke benachbarten Zähnen aufzementiert und verbleibt dauerhaft im Mund. Das Material der Brücken besteht aus Keramik mit Metallbasis oder Vollkeramik.